Rechtsschutzversicherung ConJure

Der Continentale Rechtsschutz übernimmt im Rahmen der gesetzlichen Gebührenordnung alle erforderlichen Kosten (ggf. abzüglich einer Selbstbeteiligung), die Sie zur Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen aufbringen müssten:

  • Im Geltungsbereich von Europa unbegrenzte Deckungssumme
  • Anwaltskosten bei freier Anwaltswahl
  • Gerichtskosten einschließlich der Kosten von vom Gericht herangezogener Zeugen/Sachverständige
  • Kosten für Verwaltungsverfahren
  • Kosten des technischen Privatgutachtens im Verkehrsrecht
  • Gegnerische Prozesskosten, soweit Sie zur Übernahme verpflichtet sind
  • Reisekosten ins Ausland, wenn Sie dort in eigener Sache zu einem Prozess geladen sind
  • Strafkautionsdarlehen zinsfrei

Der Rechtsschutzfall kann weltweit eingetreten sein, wenn die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen in Europa, den Anliegerstaaten des Mittelmeeres, auf den Azoren, den kanarischen Inseln oder auf Madeira erfolgt.

Zusätzlich besteht auch für die weltweite Interessenwahrnehmung Versicherungsschutz, wenn der Rechtsschutzfall während eines Aufenthaltes außerhalb des obigen örtlichen Bereichs von längstens 12 Wochen eingetreten ist. Hierbei gilt eine Deckungssumme von maximal 100.000 € und ein Strafkautionsdarlehen von maximal 100.000 €.

Angebot anfordern

 

Diese Leistungen umfasst die Rechtsschutzversicherung:

  1. Privatrechtsschutz

    Allgemeiner Straf-Rechtsschutz

    Die Verteidigung wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Verletzung des Strafrechts, außerhalb des Verkehrsbereichs, z.B. fahrlässige Körperverletzung.

    Allgemeiner Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

    Die Verteidigung wegen des Vorwurfs einer nicht verkehrsrechtlichen Ordnungswidrigkeit, z.B. Verstoß gegen die Lärmbekämpfungsverordnung.

    Allgemeiner Schadenersatz-Rechtsschutz

    Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, soweit diese nicht auf einer Vertragsverletzung oder einer Verletzung eines dinglichen Rechtes an Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudeteilen beruhen, z.B. Schmerzensgeld, Verdienstausfall oder Reparaturkosten.

    Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten

    Die Wahrnehmung gerichtlicher Interessen in Steuer- und abgaberechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten, z.B. Einkommensteuererklärung.

    Sozialgerichts-Rechtsschutz

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen vor deutschen Sozialgerichten, z.B. Arbeitslosengeld, Arbeitsunfälle, Krankengeld.

    Beratungs-Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht

    Die reine Erteilung von Rat oder Auskunft durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt in Familien-, lebenspartnerschafts- und erbrechtlichen Angelegenheiten, soweit diese nicht mit einer anderen gebührenpflichtigen Tätigkeit des Anwalts zusammenhängen, wenn ein Ereignis eine Änderung der Rechtslage zur Folge hat, z.B. Ehe- und Unterhaltsrecht, Erbansprüche.

    Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht im privaten Lebensbereich

    Die außergerichtliche und gerichtliche Geltendmachung und Abwehr von Ansprüchen aus privatrechtlichen Schuldverhältnissen des täglichen Lebens, z.B. Kaufverträge, Versicherungsverträge, Reparaturverträge.

    Rechtsschutz für Oper von Gewaltstraftaten

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Deutschland, soweit gegen den Versicherten eine Gewaltstraftat verübt wurde. Eine Gewaltstraftat liegt vor bei: Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung, Mord und Totschlag sowie schwerer Verletzung der körperlichen Unversehrtheit und der persönlichen Freiheit.

    Der Versicherungsschutz umfasst hier:

    • Die Beteiligung des Versicherten am Strafverfahren als Nebenkläger
    • Anwaltliche Zeugenbeistandsleistung
    • Nichtvermögensrechtlichen „Täter-Opfer-Ausgleich“
    • Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Sozialgesetzbuch und Opferentschädigungsgesetz bereits außergerichtlich
  2. Verkehrsrechtsschutz

    Verkehrs-Straf-Rechtsschutz

    Die Verteidigung wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Verletzung des Strafrechts, z.B. Straßenverkehrsgefährdung

    Verkehrs-Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

    Die Verteidigung wegen des Vorwurfs einer verkehrsrechtlichen Ordnungswidrigkeit, z.B. Geschwindigkeitsüberschreitung

    Verkehrs-Schadenersatz-Rechtsschutz

    Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, z.B. Personenschäden, Verdienstausfall oder Reparaturkosten

    Verwaltungs-Rechtsschutz in Vertrags- und Sachenrecht

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Verträgen rund um das Auto, z.B. Kauf, Verkauf, Reparatur, Miete, Leihe und KFZ-Versicherungen

    Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in steuer– und abgaberechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten, z.B. bei der Kraftfahrzeugsteuer

  3. Berufsrechtsschutz

    Arbeits-Rechtsschutz

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dem Arbeitsverhältnis oder aus dem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis hinsichtlich dienst- und versorgungsrechtlicher Ansprüche, z.B. Kündigung, Arbeitszeit, Urlaub, Lohn, Gehalt, Zeugniserteilung

    Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

    Die Verteidigung im Disziplinar– und Standesrechtsverfahren, z.B. beamtenrechtliche Disziplinarmaßnahmen, vor Berufs- und Ehrengerichten (Ärzte, Steuerberater etc.)

  4. Wohnungs- & Grundstücksrechtsschutz

    Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus Miet- und Pachtverhältnissen, sonstigen Nutzungsverhältnissen und dinglichen Rechten, die Grundstücke, Gebäude und Gebäudeteile zum Gegenstand haben, z.B. Kündigung, Räumung, Grundbuchsachen, Mieterhöhung, nachbarrechtliche Streitigkeiten

 

Was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung deckt Kosten eines Rechtsstreites. Wenn Sie eine Klage haben, kommen mehrere Kosten auf. So muss zum einen ein Anwalt bezahlt werden, der Sie vertritt. Zum anderen kommen Gerichtskosten, Zeugenauslagen und Sachverständigenkosten hinzu. Selbst bei einem Verlust werden von der Rechtsschutzversicherung die Kosten der Gegenseite bezahlt.

Ohne eine Rechtsschutzversicherung würden Sie wahrscheinlich auf ihr Recht zu klagen verzichten, weil das Risiko zu verlieren Ihnen zu hoch erscheint und Sie die folgenden Kosten nicht selbst bezahlen möchten oder können. Dabei ist es Ihr gutes Recht Ihr Anliegen zu vertreten, weswegen es ratsam ist Rechtsschutzversichert zu sein. Wie sie Rechtsschutzversichert sein wollen, können Sie anhand von Bausteinen selbst entscheiden.

 

Leistungen des Privatrechtsschutz

Die private Rechtsschutzversicherung ist für Familien und Singles. Sie deckt Rechtsschutzanliegen im privaten Bereich. So kann es sein, dass Auseinandersetzungen mit dem Nachbarn ernst werden oder sie sich in den ersehnten Studienplatz einklagen wollen. Diese und viele weitere Probleme können  im Alltag auftauchen, weswegen sich eine private Rechtsschutzversicherung lohnt.

Was ist zu beachten?
Mitversichert in einer privaten Rechtsschutzversicherung sind alle Familienmitglieder. Die Versicherung gilt sowohl in Deutschland als auch in anderen europäischen Ländern, teilweise sogar weltweit. Bevor Sie eine private Rechtsschutzversicherung abschließen, ist es wichtig auch auf Details zu achten. Denn manche Sachen sind selbstverständlich mitversichert und andere nicht. So kann es sein, dass eine Kaffeemaschine, die direkt nach dem Kauf nicht funktioniert, versichert ist, Mängel nach einem Autokauf allerdings nicht. Zudem ist zu beachten, dass die private Rechtsschutzversicherung auch den finanziellen Aufwand für einen außergerichtlichen Klärungsversuch  deckt. Denn vielen Menschen ist es insbesondere im privaten Bereich angenehmer Streitigkeiten ohne Gericht bei einer Mediation zu klären.

 

Leistungen des Verkehrsrechtsschutz

Ein Verkehrsrechtsschutz ist für alle Verkehrsteilnehmer wie Autofahrer und Radfahrer sinnvoll. So kann es vorkommen, dass bei einem Unfall im Straßenverkehr die Schuldfrage nicht zweifelsfrei geklärt ist, woraufhin die Versicherung der Gegenpartei sich weigert den Schaden in voller Höhe zu bezahlen. Anschließend kommt es häufig zu einem Rechtsstreit, dessen Kosten der Verkehrsrechtsschutz übernimmt.

Zudem deckt der Verkehrsrechtsschutz aufkommende Kosten beispielsweise dann, wenn:

  • ihnen eine Ordnungswidrigkeit zu Last gelegt wird, Sie also beispielsweise gegen ein Bußgeld wegen zu hoher Geschwindigkeit klagen wollen.
  • ihnen ein Führerscheinentzug droht, sie aber dagegen Klage einreichen möchten.
  • bei einem Autokauf Vertragsstreitigkeiten aufkommen oder sie sich anderswertig von einer Kfz-Werkstatt betrogen fühlen.

 

Leistungen des Berufsrechtsschutz

Der Berufsrechtsschutz sichert sie als Arbeitnehmer vor Streitigkeiten am Arbeitsplatz. Mögliche Streitpunkte könnten sein:

  • Ihr Gehalt
  • Überstunden
  • Urlaubszeiten
  • Ihr Arbeitszeugnis
  • Kündigung

In vielen Fällen kommt es bei solchen Uneinigkeiten zur Einschaltung eines Anwalts oder sogar einem Gerichtsverfahren. Die dabei entstehenden Kosten für den Anwalt, das Gericht, Sachverständige, Gutachter und mehr, übernimmt der Berufsrechtsschutz. Oft wird der Berufsrechtsschutz auch als Arbeitsrechtsschutz bezeichnet.